Das Ding mit der Belohnung - MonatsAufgabe 1

https://www.youtube.com/watch?v=H2_sTMF4zHU
Antworten
Benutzeravatar
SusanS
Trainer ZOS-Online
Beiträge: 936
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 09:34
Kontaktdaten:

Das Ding mit der Belohnung - MonatsAufgabe 1

Beitrag von SusanS » Sa 14. Okt 2017, 22:01

Heute erstellen wir mal jeder die BelohnungsHitliste für unseren Hund. :-)
Manche von Euch kennen dieses Spielchen sicher schon und können deshaln ganz genau sagen, welches Futter an welcher Stelle kommt: Welches Futter ist ok in ablenkungsarmer Umgebung, welches Futter geht immer und überall und für welches Futter "tötet" Euer Hund.
Diese Übung ist nicht nur für ZOS interessant, eigentlich können Eure gesamten Trainingsziele davon profitieren. :-)

Versuch 1:
Stell verschiedene Futtersorten zusammen und macht schon mal eine grobe Sortierung, so wie ihr euch das vorstellt von "geht so" bis "HyperFutter". :-)
Nun nehmt ihr Euren Hund dazu und haltet ihm jeweils ein paar Stückchen einer Futtersorte vor die Nase und lasst ihn ganz leicht daran schlecken. Mit der zweiten Hand bietet ihr dem Hund nun ein anderes Futter an und versucht Euren Hund von Futter 1 wegzulocken. Gelingt Euch das, dann scheint der Hund das Futter 2 besser zu finden als Futter 1. Gegenprobe: Versucht den Hund nun mit der ersten Hand wieder von Futter 2 wegzulocken. Meist lassen sich die Hund von ihrem besseren Futter kaum mehr mit schlechterem Futter weglocken, sodass ihr das schon mal in Eurer Hitliste vermerken könnt. Gelingt das aber auch, sind die beiden Futtersorten ziemlich gleichwertig (oder aber ihr habt eine Fressmaschine, die bei Essen so gar nicht differenziert :lol: :lol: :lol: - dann probiert mal noch ein bisschen mit wirklich verschiedenen Futtersorten).
Sehr spannend und witzig dieser Test!




Versuch 2:
Diese Variante habe ich aus der Trainingsoffensive 2017 von Viviane Theby. Dabei werden mögliche Verstärker der Hunde in einer Reihe ausgelegt und der Hund wird erst dann aus einem anderen Raum dazu geholt. Nun soll beobachtet werden, was der Hund zuerst anläuft, sich nimmt, frisst, trägt usw. Dieser Versuch kann mit mehreren Verstärkern probiert werden und die Positionen der Verstärker können auch getauscht werden.
Mein Ergebnis könnt ihr Euch hier ansehen: https://www.facebook.com/susan.schulze. ... 1257830680
Luna sucht sich wie erwartet alles Fressbare - Reihenfolge egal ... das was am nächsten ist, wird verspeist :-D
Letty liebt ist ein kleiner Beutegeier, aber der CockerAppetit kommt dann zwischendurch doch immer kurz durch. Zwischen den FressStationen kann man aber seine SpielBeute tragen.
Ein herrlicher Versuch :-)

Hier nochmal die korrekte Aufgabe aus der Trainingsoffensive:
Überlegt euch 6 Verstärker für euer Tier. Davon sollten höchsten 3 unterschiedliche Leckerchen sein. Die anderen 3 Verstärker könntet ihr sein, als Sozialkontakt, ein Spielzeug, eine Kuscheldecke oder was auch immer.

Bereitet euer "Lernlabor" vor. Präsentiert die Verstärker in einer waagerechten Linie zum Tier. Wenn ihr ein Teil des Verstärkers seid, dann müsst ihr euch an euern Platz in der Reihe begeben, sobald ihr das Tier dazu genommen habt.

Empfehlenswert ist es, die Kamera aufzustellen. Beobachtet, in welcher Reihenfolge sich das Tier an den Verstärkern bedient. Notiert euch das im Trainingsprotokoll:



Was bringt uns diese beiden Versuche? Ihr wisst, mit differenzierten Belohnungen können wir wunderbar unsere Trainingsziele erreichen und unser Training viel effektiver gestalten.
Beispiele:
Für eine durchschnittliche Anzeige gibt es das ganz gewöhnliche Futter, für eine sehr ruhige und ungewöhnlich fokussierte Anzeige gibt es ein MegaFutter.
Für schwierige Liegelagen mit kleiner Hilfe von uns beim Hinlegen gibt es ein ziemlich gutes Futter (ist ja schon eine schwere Aufgabe),schafft der Hund das Hinlegen aber ganz selbständig dann gibt es das SuperDuperLieblingsFresschen!
Für jeden-Tag-Training im heimischen Garten gibt es das normale Trockenfutter - für einen Trainingsausflug in die Stadt mit ZOS unterwegs werden drei sehr beliebte Futtersorten zur Belohnung eingesetzt.
...
Bessere Leistung erfordert bessere Bezahlung, das Prinzip ist klar, oder? :-)


Und auch im Hinblick auf das Thema Differenzieren finde ich es gut zu wissen, was mein Hund so für Vorlieben hat oder eben nicht.
Man kann verschiedene Futtersorten nutzen, um die Differenzierung der Gegenstände in jeder Hinsicht zu unterstützen. Hier möchte ich jedoch drei relativ gleichwertige Futtersorten haben, die sich zwar geruchlich und / oder geschmacklich für den Hund unterscheiden, jedoch nicht zu weit auf der Beliebtheitsskala auseinander liegen. Schließlich soll mein Hund nicht einen Lieblings-DifferenzierungsGegenstand haben :-)
Viel Spaß beim Üben und viele Grüsse.
Susan

Petra und Lynn
Co-Trainer *Einsteiger*
Beiträge: 537
Registriert: Di 1. Mär 2016, 10:24

Re: Das Ding mit der Belohnung - MonatsAufgabe 1

Beitrag von Petra und Lynn » So 15. Okt 2017, 12:38

Mega tolle Aufgabe. Kann kaum abwarten, zu beginnen ....

Antworten

Zurück zu „MonatsThema für alle: Das Ding mit der Belohnung“